Wittower Fähre (Rügen)

Wittower Fähre

Direkt neben dem nördlichen Fähranleger der Wittower Fähre, also auf der Seite der Halbinsel Wittow, befindet sich ein kleinerer Bootssteg, der sich sehr gut beangeln lässt. Diese hier befindliche „Verengung“ trennt den Wieker Bodden vom Breetzer Bodden und bringt die durchziehenden Fische in Wurfweite. Gerade zur Heringszeit und Hornhechtzeit, können von dort viele Fische erbeutet werden. Würfe bis zur Fahrrinne sind eigentlich kein Problem – und Barsche, sowie Hechte sind auch keine Seltenheit.

Wittower Bootssteg

Auch Watangler kommen hier, in den umliegenden Bereichen der Wittower Fähranleger, voll auf ihre Kosten. Ein sehr seichter Uferverlauf, lässt einen bis in Wurfweite zu der Fahrrinne waten. Schöne Hechte und Barsche sind somit gut zu fangen, ohne zwingend ein Boot verwenden zu müssen.
Am nördlichen Anleger befindet sich aber auch die Möglichkeit, kleinere Boote zu slippen/trailern. Parkplätze sind auch vorhanden.

Wittower Heringe

Wir waren zur Heringszeit dort und haben jede Menge Hering fangen können, nicht selten hatten wir auch kleinere Barsche am Heringspaternoster. Diese waren aber so klein, dass sie sofort wieder weiterschwimmen duften. Zwischenzeitlich kann es auf dem Bootssteg auch mal etwas enger werden, da dieser Platz recht beliebt ist.

Entfernung von Fähranleger zu Fähranleger = ca. 350 m
GPS Koordinaten = 54°33’27.04″N 13°14’42.42″E

Hier geht es zur Google-Maps Karte

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.