Schwedtsee


Der Schwedtsee ist ein kleinerer See (ca. 0,53 Km²) bei Fürstenberg gelegen und ist auch eher flach gehalten, denn er weist eine maximale Tiefe von ca. 3,5 Metern auf. Am nördlichen Ufer befindet sich die Mahn und Gedenkstätte Ravensbrück. Der See ist größtenteils von breiten Schilfgürteln umgeben, denen zwischendurch auch weite Seerosenfelder vorgelagert sind, somit ist der See wohl am besten vom Boot zu beangeln. Einige wenige Stellen ließen sich auch finden, die das Fischen von Land ermöglichen, aber diese wenigen Stellen schienen auch mehr als Notlösung in Betracht zu kommen.
Der Schwedtsee wird häufig von größeren Motorbooten passiert, da er eine Art Wasserstraße darstellt. Er ist über die Havel (Siggelhavel) mit dem Stolpsee verbunden und grenzt direkt an den Baalensee, der wiederum über eine Schleuse in den Röblinsee führt. Diese Voraussetzungen ließen auch nur ein bedingt ruhiges Angeln zu.
Schwedtsee BarschFische gibt es reichlich im Schwedtsee, man konnte unzählige Barsche fange, und fast jeder 2te Wurf brachte entweder einen Anfasser, oder einen Nachläufer. Es war aber wie verhext, kein einziger „anständiger“ Barsch war dabei, durchgehend nur kleine bis winzige Exemplare. Einen Hechtaussteiger konnten wir aber auch verbuchen.
Folgende Fischarten sind anzutreffen: Aal, Barsch, Hecht, Karpfen, Zander und jede Menge Weißfisch.

Wer mit dem Caravan oder Campingmobil anreist, der sollte sich evtl. die Marina Fürstenberg mal ansehen. Diese verdient vielleicht nicht das Prädikat „schönster Campingplatz“, ist aber preislich sehr günstig. Angelkarten, Ruderboote (ca. 20 pro Tag) und Führerscheinfreie Motorboote bekommt man auch hier.

Schwedtsee

Fazit:
Der Schwedtsee ist klein und mit einem Ruderboot gut zu bewältigen, wer vor hat bis in den Stolpsee, oder Röblinsee zu fahren, sollte über eine passende Motorisierung nachdenken. Wir sind uns sicher, dass im Schwedtsee auch größere Barsche zu fangen sind, und Hechte sollten auch an den Haken zu bekommen sein. Er gehört vielleicht nicht zu den Top 10 Seen, ist aber durchaus einen Angelausflug wert.

Schonzeiten & Mindestmaße:
Aal: 45 cm
Hecht: 1.3. – 30.4 / 45 cm
Karpfen: 35 cm
Schleie: 25 cm
Wels: 1.4. – 30.6. / 80 cm
Zander: 1.4. – 15.6. / 45 cm
(Nachtangeln ist möglich)

Daten zum See:
Länge: maximal 1,2 Km
Breite: maximal 0,7 Km
Fläche: maximal 0,53 Km²
Tiefe: ca. 3,5 m
Steckbrief Schwedtsee

Im Netz findet man zwar Größenangaben von bis zu 0,75 Km², eigenen Berechnungen nach kommt man da aber bei weitem nicht hin. Wie man die Seegröße selber bestimmen kann, könnt Ihr in dieser Anleitung sehen:

Hier geht es zur Google-Maps Karte

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.