Langer See (Berlin-Köpenick)

Langer See - Blick auf Große Krampe
Der Lange See ist ein langgestrecktes, von der Dahme durchflossenes, Rinnensee Gewässer. Die Länge des Sees beträgt 13 Kilometern und die Fläche liegt bei ca. 2,8 km². Der Lange See beginnt in Schmöckwitz und endet ungefähr bei Grünau (Teltowkanal). Am Anfang des Langen Sees (Richtung Seddinsee) geht nördlich die Große Krampe ab.
Die maximale Tiefe des Sees liegt bei ca. 8,5 m.
Im Langen See leben folgende Fischarten: Aal, Hecht, Barsch, Karpfen, Schleie, Rapfen, Zander und verschiedene Weißfische. Einigen Berichten nach, sind hier auch schon Waller gefangen worden.
Langer See
Der Lange See ist stark befahren, hier werden auch regelmäßig Regattern gesegelt. Die Fangaussichten sehen hier eher mäßig aus.
Wir geben dem Langen See eine 4 (Schulnotensystem).

Langer See
Langer See
Langer See

 

Dises kleine Video zeigt, was so zwischendurch los ist auf dem Langen See:

Fläche = ca. 2,8 Km²
maximale Tiefe = ca. 8,5 m
mittlere Tiefe = ca. 4,1 m

Weitere Infos (Tiefenkarte)

Köpenicker-Fischervereinigung / Schonzeiten, Mindestmaße, Preise für Angelkarten uvm.

Jan mit einem Rapfen, gefangen auf einen kleinen Wobbler (Barschdekor).
Jan mit Rapfen
Im Langen See gibt es 2 Inseln (Großer & Kleiner Rohrwall). Angeblich soll oberhalb des kleinen Rohrwall (Richtung Landzipfel) eine gute Zanderstelle sein, wir haben dort aber leider noch nichts gefangen.

Hier geht es zur Google-Maps Karte

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.