Zeuthener See

Ostufer - Zeuthener See
Der Zeuthener See (Dahme-Seengebiet) wird von der Dahme durchflossen und auch als seenartige Verbreiterung der Dahme bezeichnet. Der See hat eine Länge von knapp 4 Kilometern und die Breite schwankt zwischen 100 bis 840 Metern, seine Fläche liegt bei ca. 2,3 Km². Der Zeuthener See ist relativ flach (maximale Tiefe ca. 4 m) und er besitzt einen fast durchgehend schlammigen Grund, nur an Bereichen der Insel Zeuthener Wall ist Kiesgrund zu finden. Durch den See verläuft die Grenze zwischen Berlin und Brandenburg und er beginnt am Übergang zum Seddinsee (Schmöckwitz).
Die im Zeuthener See anzutreffenden Fischarten sind Aal, Aland, Barsch, Brasse, Döbel, Hecht, Karpfen, Plötze, Rotfeder und Zander.
Wir haben den Zeuthener See noch nicht so oft benagelt, der Bereich um die Insel scheint aber recht vielversprechend…
Der See wird stark befahren (Berufsschifffart)

Mittlere Tiefe = ca. 3 m
Maximale Tiefe = 4,4 m
Fläche = 2,33 Km²

Weitere Infos zum Zeuthener See (Tiefenkarte)

Köpenicker-Fischervereinigung / Schonzeiten, Mindestmaße, Preise für Angelkarten uvm.

Zeuthener See Panorama

Hier geht es zur Google-Maps Karte

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.