Hakenkunde / Hakenfibel 04 (Fireball-Jig)

Angelhaken Theorie / Angelhaken allgemein / Jighaken / Fireball-Jigs / Angsthaken (Stinger)

Der Fireball-Jig stellt eine Spezialform eines Jighakens dar. Er besitzt einen sehr kurzen Schenkel und verfügt über 2 Ösen. Die obere Öse dient zur Befestigung des Vorfachs, oder der Hauptschnur. Die zweite, hintere Öse wird für die Aufnahme eines, oder mehrerer Angsthaken (bzw. Stinger) verwendet.

Fireball-Jighaken

Fireball Jighaken Rot
Fireball Jighaken Natur
Fireball Jighaken Gelb-Grün

Die Fireball-Jigs werden fast ausschließlich für die Köderfischangelei eingesetzt. Der Haken des Fireballs wird durch das Fischmaul, bzw. den Köderfischkopf gestochen, zusätzlichen Halt bekommt die Konstruktion durch den/die Angsthaken.
Diese Montage eignet sich sehr gut als Schleppköder und als Vertikalköder. Als „Wurfköder“ eignet sich der Fireball eher nicht, da dauerhaftes Spinning den Köderfisch recht schnell abfallen lässt.
Es empfiehlt sich außerdem, nach dem „Aufziehen“ des Köderfischs, eine kleine Gummi – oder Plastikscheibe auf den Fireballhaken zu stecken. Damit kann ein frühzeitiges Abfallen des Köderfischs entgegen gewirkt werden.
Der Farbgebung der Fireballs wird eine tragende Rolle zugesprochen, da sie eine weitere Lockwirkung auf den Fisch ausübt.

Fireball Jighaken mit Fisch
So in der Art könnte dann der bestückte Fireball mit (Köder)Fisch aussehen…

Trenner

Und so geht es weiter:
Angelhaken Theorie / Angelhaken allgemein / Jighaken / Fireball-Jigs / Angsthaken (Stinger)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.